Die beste Methode, den Hund vom Ziehen abzuhalten, ist, nicht die Hände zu benutzen. Achten Sie darauf, dass die Leine locker ist, und bieten Sie dann hochwertige Leckerlis wie Trockenfleisch, Speck oder Käse an. Mit der Zeit wird der Hund lernen, dass er leckere Sachen bekommt, wenn er nicht zieht!

Es ist wichtig, dass Sie mit Ihren starken Gefühlen für das „Nicht-Ziehen“ keine Spannung auf die Leine ausüben. Anstatt Futter als Belohnung anzubieten (auch wenn das vielleicht sinnvoll ist), sollten Sie warten, bis der Welpe sich wieder entspannt hat, bevor Sie ihm etwas geben. Es kann Tage oder Wochen dauern, bis er anfängt, Ruhe mit dem Erhalt von Leckerlis zu assoziieren! Denken Sie daran, dass Geduld das A und O ist – auf lange Sicht wird es sich lohnen! 🙂