Ja:

Dazu gibt es viele widersprüchliche Meinungen. Manche sagen, wenn Sie Ihr Kind drei Stunden lang allein lassen können, dann ist es auch in Ordnung, Ihren Hund dreißig Minuten lang allein zu lassen. Andere sagen, man solle 15 bis 30 Minuten einplanen, und wieder andere meinen, dass man die Zeit verdoppeln oder verdreifachen sollte, wenn der Hund ein einziges Haustier ist, weil er sich leichter langweilt oder einsam ist. Der beste Rat eines Tierarztes, den ich kenne, stammt von meinem eigenen ganzheitlich ausgerichteten Tierarzt, der sagte, man solle „in sich gehen“, d. h. sich fragen, wie man sich nach Ablauf des Zeitlimits fühlen würde und ob man es gut fände, den Hund länger zu lassen, während er auf die Rückkehr seiner Bezugsperson wartet.