Manchmal wird der Juckreiz durch äußere Reize verursacht, wobei man nach Würmern Ausschau halten sollte. Wenn das Kratzen Ihres Hundes keine bekannte Ursache hat, sollten Sie einen Tierarzt aufsuchen.

Bei Anzeichen von Erbrechen oder Durchfall handelt es sich um eine Gastroenteritis, die ernsthaft behandelt werden muss, da es schnell zu einer Dehydrierung kommt. Sie kann aber auch durch parasitäre Infektionen wie Spulwürmer oder Hakenwürmer verursacht werden, wenn der Kot mit diesen Parasiten befallen ist. Wenn die Haut Ihres Hundes an bestimmten Stellen gerötet und trocken ist und nicht auf eine feuchtigkeitsspendende Behandlung anspricht, sondern sich erst nach der Anwendung von (topischen) Medikamenten verschlimmert, könnte dies auf eine allergische Hauterkrankung wie eine Futtermittelallergie hindeuten, bei der es sich um Inhaltsstoffe handeln kann, die er zuvor verzehrt hat, aber nicht verträgt